Light Skin. Dark Soul.






  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/lsds

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das 2. Spiel der Euro 2008 - Portugal : Türkei!

Verdammt, ich bin die Situation wirklich nicht mehr gewohnt. Man würde meinen ich wäre in den 2 Jahren erwachsener geworden und würde nicht mehr so emotional auf schockende Situaitonen reagieren. Falsch gedacht! Die erste Halbzeit ging ja noch. Frustrierend war es natürllich, wie sich die Portugiesen abgemüht haben. Die ersten 45 Minuten habe ich ja mit meiner besten Freundin gemeinsam bei mir zu Hause angeschaut, gemütlich auf dem Sofa bewaffnet mit Trikot, Schal, Flagge, Fingernägel mit Portugal-Fahne und schier endloser Hoffnung. Nachdem Tschechien sich mit dem Sieg über die Schweiz schon die ersten 3 Punkte gesichert hatten wäre ein Unentschieden oder gar eine Niederlage absolut unakzeptabel.

Nach der ewig scheinenden Wartezeit war es endlich soweit, die Portugiesen betraten das Feld und sahen so süß aus wie immer. Ja, ich werde oft damit verarscht dass ich kein Spiel aushalte ohne dauernd "Süß!!!!" zu rufen, aber was kann ich dafür wenn Ricardo beim Freistoß hinter dem Pfosten steht und einem Mitspieler andeutet näherzukommen, und dabei auch noch aussieht wie ein Geheimagent? Oder wenn der türkische Torwart sich an die Latte hängt wie ein kleines süßes Äffchen? Fürs Spiel und das Ergebnis sind solche Situationen trotzdem irrelevant. Das Runde muss ins Eckige, hat ein schlauer Mann mal gesagt. Wie wahr, aber davon war in der ersten Halbzeit leider nichts zu sehen. Ein paar knappe Momente gabs, Pfosten, knapp daneben - nur nicht rein. Ich war kurz davor sauer zu werden. Scolari, der nette Trainer, war es schon. Der Kommentator war trotzdem der Meinung er hätte seine Emotionsausbrüche besser unter Kontrolle als noch vor zwei Jahren. Wie auch immer, er is ja ein super Trainer. Mit Brasilien - wo er ja auch herkommt - war er vor zwei Jahren Weltmeister. Portugal hat dank seinem konsequenten Stil einen 2. Platz bei der letzten EM im eigenen Land und einen 4. bei der sensationellen WM 2006 erreicht. Damit habe ich mir also eine gute Zeit ausgesucht um Fan zu werden. Vor allem weil das Spiel - heute - ziemlich gut gelaufen ist. Zumindest aus Grün-Roter Perspektive. Das erste Tor hat der Jüngling Pepe geschossen, einer der vielen neuen Spieler seit der WM. Eigentlich war es ja das zweite Tor - das erste wurde aufgrund eines Abseits, was nur die Schiedsrichter als solches sahen, weggepfiffen. Für meine Lieblinge kein Problem. Sie haben sich wohl gedacht "Dann schießen wir halt noch eins!", und haben dies auch flink getan. Fakt ist ja, wir haben gewonnen. Meireles, auch neu, hat den zweiten Treffer geschickt platziert als keiner aufgepasst hat und damit in der 94. Minute, Nachspielzeit also, den hundertprozentigen Sieg festgelegt. Kurz danach wurde das Spiel abgepfiffen. 

Mein persönliches Fazit wird wohl so ähnlich klingen: Ich musste feststellen dass ich doch noch nicht ganz vom Cristianoismus weggekommen bin. Anders ausgedrückt, wenn ich ihn sehe würde ich immer noch am liebsten hingehen und ihn knuddeln. Wohl typisch weibliche Reaktion. Aber das ist nicht meine einzige Feststellung: Ich ma Simao mehr als früher, und mein Fachwissen und Spielanalysefähigkeiten haben sich eindeutig weiterentwickelt. Auch wenn ich noch am Anfang meiner Fankarriere stehe.

So, wohl genug Bericht für ein Spiel, oder? Morgen gibts erstmal Deutschland : Polen, was bedeutet dass die EM für Deutschland als Nation erst richtig losgeht. Mal schauen, vielleicht gewinnen sie ja sogar ;D

   

7.6.08 23:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung